Küche

Die Adler-Küche

Impression-KuecheFeine regionale Gerichte, gerne mit französischen Akzenten und frischem schwäbischen Esprit – das ist die Küche des Gasthofs zum Adler. „Der Gasthof zum Adler soll ein Restaurant für alle sein, jeder soll sich hier wohlfühlen“, so der Küchenchef. Viele haben sich mittlerweile schon wohlgefühlt im Adler – selbst Sternekoch Paul Bocuse stattete dem Adler schon einen Besuch ab. Und war begeistert von den schwäbisch zuberereiteten Sauren Kutteln, von denen er zuvor schon viel gehört doch noch nie probiert hatte.

Reine Zutaten - regional, frisch und wertgeschätzt

Klaus SauterFür seine Küche vertritt Klaus Sauter den Grundsatz: Jedes Gericht kann nur so gut werden, wie die Produkte sind, aus denen es entsteht –  und darum gibt es für ihn hier keine Kompromisse. Das Fleisch, das in der Adler-Küche verwendet wird, ist erstklassig: Der Küchenchef lässt ganz in der Nähe Duroc-Schweine züchten. Rind, Geflügel, Lamm und Zicklein kommen ebenfalls aus regionalen Betrieben mit artgerechter Haltung. Das Wild, das im Adler zubereitet wird, kommt übrigens aus der eigenen Jagd.
Grundsätzlich gilt für alle Zutaten: Frisch müssen sie sein, und möglichst regional (im Sommer kann Klaus Sauter nahezu 60 % der benötigten Lebensmittel aus einem Umkreis von 6 km beziehen).

Diese Wertschätzung der Zutaten gepaart mit der Kreativität und Detailverliebtheit findet sich in den schmackhaften Gerichten des Küchenchefs wieder und begeistert schon seit Jahren die Gäste. Die beliebten „schwäbisch-steirischen Kuchl-Obende“, die zweimal im Monat stattfinden wie auch die „unvergesslichen Abende“ runden das Erlebnis noch ab. Und wer dem Koch gerne mal in den Topf gucken möchte, belegt einen Gourmet-Kochkurs bei Klaus Sauter. Spaß und Genuss sind garantiert!